04.01.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

4.1.2006: Spanischer Stromkonzern kauft Windkraftlizenzen in Frankreich - nun mit weitem Abstand weltweit größter Produzent sauberen Stroms

Windkraftlizenzen in großem Umfang hat der spanische Stromkonzern Iberdrola in Frankreich erworben. Wie das Unternehmen mitteilte, stammten die Rechte aus dem Besitz der staatlichen Versorgers EDF (Electricité de France), die zuvor öffentlich zur Versteigerung angeboten wurden. Mit dem Bau der entsprechenden Anlagen wolle (beziehungsweise müsse) Iberdrola noch in diesem Jahr beginnen. Nach eigenen Angaben habe der Kaufpreis der Konzessionen 2,7 Millionen Euro betragen. Auf dieser Grundlage rechne Iberdrola damit, die Investitionen rasch amortisieren und Gewinne erzielen zu können. IMit installierten Kapazitäten von 3.800 Megawatt Leistung bei der Nutzung von erneuerbaren Energien einschließlich der Windkraft führe Iberdrola die Gruppe der weltweit größten Produzenten von "sauberem Strom" derzeit unangefochten an, hieß es weiter. Nach dem derzeitigen Stand der Planungen sollen bis Ende 2008 noch weitere Projekte in einem Umfang von 2.400 Megawatt in verschiedenen Ländern Europas sowie in Mexiko und Brasilien verwirklicht werden.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x