04.12.02

4.12.2002: Kaum Zuwächse für erneuerbare Energien in den USA

Die USA beziehen insgesamt etwa sechs Prozent ihres Energiebedarfs aus erneuerbaren Energien. Dies melden die EREN Network News unter Berufung auf Behördenangaben. Demnach entspricht dieser Anteil einem Zuwachs von knapp zwei Prozent. Der ist vor allem auf den fast doppelt so hohen Zuwachs der Windenergie zurück zu führen. Dieser und die anhaltend starke Nachfrage nach Solarenergie konnten die Rückgänge bei der Wasserkraft wettmachen. Dem Bericht zufolge hat sich in den USA die Produktion von Photovoltaikanlagen zwischen 1993 und 2001 versechsfacht.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x