04.12.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

4.12.2006: Niederländisches Jungunternehmen setzt auf dezentrale Energieversorgung

Die erst im Juni dieses Jahres als Aktiengesellschaft nach niederländischem Recht gegründete bioenergy systems N. V. bietet dezentrale Energieversorgungen an. Wie das Unternehmen mit Sitz in Eindhoven und Niederlassungen in München und Merseburg mitteilt, hat es nun einen Wärmeversorgungsauftrag aus der Wohnungswirtschaft erhalten. Demnach soll es für eine Wohnungsgesellschaft in Brandenburg langfristig eine Wohnanlage mit 100 Wohneinheiten mit Biomasse-Heizkraft aus einem dezentralen Heizkraftwerk versorgen. Das Auftragsvolumen für die erste Ausbaustufe belaufe sich auf 1,5 Millionen Euro, die Fertigstellung sei für Mitte 2007 vorgesehen, heißt es weiter. Eine Option auf die Versorgung weiterer Wohneinheiten sei ebenfalls vereinbart worden.

Die bioenergy systems N. V. wurde im Juni dieses Jahres gegründet und vertreibt nach eigenen Angaben dezentrale Energieversorgungseinrichtungen. Kernstück des Geschäfts seien Blockheizkraftwerke, die netzunabhängig Strom und Wärme liefern können und somit auch für entlegene Standorte geeignet seien. Die zugehörigen Feststoffvergaser, die ebenfalls angeboten werden, wandeln demnach unterschiedlichste Biomasse, etwa Holz, Getreide, Klärschlamm oder auch Pferdemist in Synthesegas um, das das Blockheizkraftwerk speist. Die Anlagen bräuchten weniger Platz und weniger Rohstoffe zur Energiegewinnung als herkömmliche Biogasanlagen.

Das Unternehmen sieht ein besonders großes Marktpotenzial in Ländern, die die EU-Richtlinien für den Einsatz erneuerbarer Energien noch nicht umgesetzt haben. Außerdem seien Entwicklungs- und Schwellenländer sehr attraktiv, da dort die Energieversorgung häufig lückenhaft sei. Zur Zeit seien vier Projekte im Stadium der Realisierung. Für 2006 erwartet das Unternehmen ein Betriebsergebnis vor Steuern von minus 0,2 Millionen Euro. Im kommenden Jahr will es einen Umsatz von 5,2 Millionen Euro und ein Ergebnis von 0,42 Millionen Euro erwirtschaften. Im Jahr 2008 rechnet es mit einem Umsatz von 7,6 Millionen Euro und 0,85 Millionen Euro als Ergebnis. Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt 100.000 Euro, die in zehn Millionen Aktien aufgeteilt sind. 20 Prozent der Aktien befinden sich im Streubesitz und werden seit August im Freiverkehr gehandelt.

Vorstand und Aufsichtrat verfügen nach eigenen Angaben über langjährige Erfahrung im Bereich der erneuerbaren Energien und entsprechenden Investments.

Die Aktie verzeichnete heute morgen in Berlin-Bremen ein Minus von 7,07 Prozent und notierte bei 0,92 Euro. Sie war Mitte August mit rund 0,25 Euro gestartet.

bioenergy systems N. V. : WKN: A0KETQ / ISIN NL0000686582
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x