04.02.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

4.2.2003: Erneuerbare Energien in Großbritannien auf dem Vormarsch

Großbritannien wird aller Voraussicht nach die Klimaschutzvereinbarung von Kyoto erfüllen. Es droht jedoch das selbstgesteckte Ziel der Labour-Regierung zu verfehlen, bis 2010 den Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung auf zehn Prozent zu steigern und dadurch die Treibhausemissionen um 20 Prozent zu senken. Dies geht der Times zufolge aus internen Regierungsberichten hervor. Nun sei damit zu rechnen, dass das Energieministerium den Ausbau vor allem der Windenergie zu Lasten der Atomenergie verstärkt vorantreibt. Im März will Energieminister Brian Wilson ein Papier darüber vorlegen, mit welchen Maßnahmen der Klimaschutz verbessert werden soll.

Wie das Nachrichtenportal sundayherald.com berichtet, rechnen Anbieter von Ökostrom wie die Scottish & Southern damit, dass sich die Marktaussichten für ihre Branche weiter verbessern werden. Das Unternehmen leistet nahezu die Hälfte des Ökostrom-Aufkommens in Großbritannien und hat dem Bericht zufolge angekündigt, über 750 Millionen Euro in den Ausbau der Windkraft zu investieren. Bis 2010 will Scottish & Southern ein Fünftel seines Stromangebots aus erneuerbarer Energie gewinnen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x