04.02.03

4.2.2003: Ökostrom-Anteil von Endesa stagniert

Der spanische Energiekonzern Endesa (WKN 871028) hat 2002 die Menge aus erneuerbaren Quellen gewonnen Stroms lediglich um 0,3 Prozent auf 5153 Gigawatt pro Stunde erhöht. Der Anstieg der aus Windkraft erzeugte Strommenge (24,9 Prozent) wurde dabei durch den Verlust auf Seiten der Wasserkraft (24,8 Prozent) nahezu aufgehoben.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x