04.02.04 Fonds / ETF

4.2.2004: Markt für Nachhaltigkeitsfonds wächst in Frankreich derzeit jährlich um 35 Prozent

Der Markt für sozial verantwortliches Investment ist in Frankreich im vergangenen Jahr gewachsen. Sowohl die Zahl der Fonds als auch der Umfang der Anlagen habe zugenommen, meldet die Agentur Novethic, eine Research-Tochter der französischen CDC Bank (La Caisse des dépôts et consignations) mit Sitz in Paris.

Ende 2003 seien auf dem französischen Markt 108 nachhaltige Fonds angeboten worden, 28 mehr als im Jahr zuvor, und 60 mehr als Ende 2001. Damit betrage das durchschnittliche Wachstum in diesem Segment 35 Prozent per annum, berichtet Novethic. Das Anlagevolumen in diesen Fonds (einschließlich derer mit Sitz in anderen Ländern) habe insgesamt 4,4 Milliarden Euro betragen. Ein Jahr zuvor waren es noch 2,5 Milliarden Euro. Schließe man die Fonds mit Sitz im Ausland aus, bleibe für Frankreich ein Anlagevolumen von 2,8 Milliarden Euro, so Novethic.

Das ungewöhnlich starke Wachstum führt Novethic unter anderem auf die Entscheidung von BNP Paribas Asset Management zurück, einen Teil der Pensionsfonds mit einem Volumen von 550 Millionen Euro nachhaltig zu managen und einen großen Anleihenfonds zu bilden. So wurde BNP PAM laut Novethic in Frankreich Marktführer im Sozial Verantwortlichen Investment - mit entsprechenden Anlagen in Höhe von 900 Millionen Euro. Es folgen die Banken Crédit Lyonnais, CDC IXIS AM, Macif Gestion and AXA IM.

Der Großteil der Fonds stelle sein Portfolio zugleich nach sozialen, ökologischen und corporate governance-Kriterien zusammen, heißt es. Die Zahl spezieller Fonds, die sich auf einen Nachhaltigkeitsaspekt konzentrierten, und solcher mit positiven Auswahlkriterien sei dagegen gesunken.

Novethic lässt auch die Performance der französischen SRI-Fonds beobachten. Ergebnis: 2003 hätten die Nachhaltigkeitsfonds im Vergleich zum Vorjahr einen leichten Abwärtstrend durchgemacht. Sie entwickelten sich unterdurchschnittlich: Während Nachhaltigkeitsfond Renditen von durchschnittlich 14,37 Prozent erbrachten, lag der Gesamtmarkt bei 16,64 Prozent. In der 3-Jahres-Entwicklung aber überträfen Nachhaltigkeitsfonds noch immer den Durchschnitt, ergänzt Novethic. Die relative Flaute erklären die SRI-Experten so: Nachhaltige Fonds tendierten zum Investment in wenige kleine und mittelgroße Firmen. Aus ihren deren "Outperformances" habe sich 2003 weniger Kapital schlagen lassen als aus denen der größeren Konzerne.

Frankreichs Institutionelle entdecken offenbar zunehmend das nachhaltige Investment für sich. Fast zwei Drittel dieser Investoren hätte in einer Befragung angegeben, sie planten bis 2006 in Anlagen in Nachhaltigkeitsfonds, berichtet Novethic. Drei Viertel hätten angegeben, dass Ihr Sozial Verantwortliches Investment derzeit weniger als ein Prozent des gesamten Anlagevermögens ausmache. Vier Fünftel kündigten an, dieser Anteil werde bis 2006 auf über ein Prozent wachsen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x