Nachhaltige Aktien, Meldungen

4.2.2007: Südzuckertochter CropEnergies AG schließt mehrjährigen Liefervertrag für Bioethanol mit Großabnehmer

Die Südzucker-Tochter CropEnergies AG hat einen mehrjährigen Liefervertrag über Bioethanol abgeschlossen. Wie der Abnehmer des Biokraftstoffs, die niederländische Lyondell Chemie Nederland B.V., mitteilte, wird CropEnergies Bioethanol aus seiner Anlage im sachsen-anhaltinischen Zeitz an das Lyondell Werk Botlek (Niederlande) liefern. Dort solle es für die Produktion von Bio-ETBE genutzt werden. Lyondell Chemie Nederland B.V. ist den Angaben zufolge eine europäische Tochtergesellschaft der börsennotierten Lyondell Chemical Company (NYSE: LYO). Zum Volumen der Auftragsvereinbarung machten die Partner keine Angaben.

Bio-ETBE wird laut der Meldung aus der Reaktion von erneuerbarem Bioethanol aus landwirtschaftlichen Rohstoffen, wie Weizen oder Zuckerrüben, mit Isobutylen gewonnen. Bio-ETBE sei eine sauber verbrennende und oktanzahlerhöhende Biokraftstoffkomponente für die Beimischung zu Benzin.

Lyondell begann den Angaben zufolge Ende der 90er Jahre in seinem Werk in Fos-sur-Mer (Frankreich) mit der Produktion von Bio-ETBE. Seitdem sei die Produktion um 300 Prozent gewachsen. Lyondell beliefere sowohl alle großen Mineralölgesellschaften als auch unabhängige Mineralölproduzenten und -händler in ganz Europa.

CropEnergies AG: ISIN DE000A0LAUP1 / WKN A0LAUP

Bildhinweis: Ethanol-Werk der CropEnergies AG. / Quelle: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x