04.03.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

4.3.2005: Nokia Oy: vorerst keine Brennstoffzellen-Handys

Der weltgr??te Hersteller von Mobiltelefonen, Nokia Oy, ist aus der Entwicklung von Brennstoffzellen-Handys ausgestiegen. Wie Nachrichtenagentur pressetext.austria (pte) unter Berufung auf einen Bericht des Wall Street Journal (WSJ) berichtet, hat das finnische Unternehmen mit Sitz in Helsinki seine Pl?ne vorerst ad acta gelegt. Die Entwicklung werde zumindest in den n?chsten Jahren nicht mehr weiterverfolgt, hie? es. Ein Nokia-Sprecher habe dem WSJ erkl?rt, die Technologie sei einfach noch nicht reif genug, so pte. Als Gr?nde für den Entwicklungsstopp seien zudem US-Sicherheitsbestimmungen bei Flugreisen genannt worden.

Der finnische Handyriese wolle sich den Weg in die Brennstoffzellen-Zukunft nicht ganz verbauen, berichtete die Agentur weiter. Nokia-Manager Matti Naskali habe die Technologie nach wie vor als vielversprechend bezeichnet. Nokia werde die Entwicklung der Technik weiter beobachten, hie? es. Gegenw?rtig konzentriere sich Nokia vor allem darauf, die Qualit?t der derzeit eingesetzten Batterien zu verbessern.

Die Aktie des finnischen Unternehmens war 2004 am h?ufigsten in Aktienfonds mit ?kologischer oder sozialer Ausrichtung vertreten. Nokia wurde deshalb mit dem erstmals vergebenen "NADJA Award" für die "Nachhaltigkeitsaktie des Jahres" ausgezeichnet (ECOreporter.de berichtete).

Nokia Oy: ISIN FI0009000681 / WKN 870737
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x