04.03.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

4.3.2005: Vestas Wind Systems A/S will die Produktion reorganisieren - Entlassungen nicht ausgeschlossen

Vestas Wind Systems A/S will seine Produktion von Windturbinen in D?nemark reorganisieren. Nach der ?bernahme des heimischen Konkurrenten NEG Micon im letzten Jahr solle die Montage der Anlagen in Ringk?bing und in Viborg konzentriert werde, teilt das Unternehmen mit Sitz in Randers mit. Damit sollten die Produktionskapazit?ten der Gruppe besser ausgenutzt werden, hei?t es. Ferner solle eine bisher in Randers angesiedelte Produktionseinheit im Laufe des Jahres in das spanische Vivero/Galicia transferiert werden, berichtet Vestas weiter. Den ungef?hr 175 Angestellten wolle man soweit wie m?glich andere T?tigkeiten innerhalb der Vestas Gruppe anbieten. Entlassungen in Zusammenhang mit der Reorganisation k?nnten jedoch nicht ausgeschlossen werden. Zahlen zum erhofften finanziellen Effekt der Reorganisation nannte das Unternehmen in der Meldung nicht.

Der Windanlagenbauer hat seine Produktion laut der Meldung entsprechend den Bestandteilen einer Windkraftanlage in vier Business-Units gegliedert: Gondeln, Fl?gel, Kontrollsysteme und T?rme. Das Unternehmen stellt den Angaben zufolge Gondeln in Fabriken in D?nemark, Norwegen, Schweden, Deutschland, Schottland, Spanien, Italien, Tasmanien und Indien her. Fl?gel werden in D?nemark, Deutschland, Italien und in Gro?britannien produziert. F?r Steuersysteme betreibt Vestas Fabriken in D?nemark und in Spanien, T?rme kommen aus D?nemark und Schottland.

Vestas Wind Systems A/S: ISIN DK0010268606 / WKN 913769

Bild: Herstellung von Rotorbl?ttern für Windkraftanlagen bei Vestas A/S / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x