04.04.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

4.4.2006: Impco Technologies reduziert Nettoverlust - Kann das Geschäft mit alternativen Kraftstoffen aus den roten Zahlen helfen?

Der US-amerikanische Spezialist für Kraftstoffsysteme, Impco Technologies, hat nach eigenen Angaben seinen Nettoverlust im vergangenen Jahr um über 30 Prozent auf 10,7 Millionen US-Dollar oder 0,40 US-Dollar pro Aktie verringert. 2004 hatte der Verlust bei 15,9 Millionen Dollar oder 0,85 US-Dollar pro Aktie gelegen. Im gleichen Zeitraum stieg der Umsatz um 47,5 Prozent von 118,3 Millionen auf 174,5 Millionen Euro an. Dies sei vor allem auf die Übernahme des italienischen Mitbewerbers BRC im zweiten Quartal zurückzuführen (wir berichteten: ECOreporter.de-Beitrag vom 11. März 2005 ).

Bezogen auf das vierte Quartal 2005 stieg der Umsatz von Impco Technologies um 91,5 Prozent von 27,1 Millionen US-Dollar auf 51,9 Millionen US-Dollar. Der Nettoverlust sank hier von 17,9 auf 0,5 Millionen Dollar, während der Bruttogewinn um 10,9 Millionen Dollar stieg. Im Gesamtjahr verbesserte sich der Bruttogewinn um 20,8 Millionen Dollar.

"Unser Fokus lag 2005 auf der Integration von BRC, der Rationalisierung unseres operativen Geschäfts und Initiativen zur Kostenreduzierung, um das Unternehmen wieder in die Gewinnzone zu bringen", erklärte Mariano Sotamagna, Vorstandsvorsitzender von Impco. Er geht davon aus, dass sein Unternehmen von der weltweit steigenden Nachfrage für alternative Kraftstoffen profitieren kann.

Impco Technologies Inc.: ISIN US45255W1062 / WKN 912737
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x