04.05.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

4.5.2006: Viva Espana! Phönix SonnenStrom AG gründet Tochtergesellschaft in Spanien - Geschäft auf der iberischen Halbinsel soll "signifikant" zum Gesamtumsatz beitragen

Das Sulzemooser Solarunternehmen Phönix SonnenStrom AG will sein Geschäft in Spanien und Portugal ausbauen. Ende April gründete der börsennotierte Projektierer von Solarkraftwerken und Solargroßhändler eigenen Angaben zufolge eine Tochtergesellschaft in Spanien. Die Phoenix Energía Solar S.L. mit Sitz in Madrid werde die bereits bestehenden Vertriebsaktivitäten in Spanien weiter ausbauen und den portugiesischen Markt erschließen, so Phönix SonnenStrom. In den kommenden Jahren soll das Geschäft auf der iberischen Halbinsel einen "signifikanten Anteil" zum Gesamtumsatz der Phönix SonnenStrom AG beitragen.

Der spanische Solarmarkt sei aktuell besonders attraktiv, so die Meldung weiter. In dem Land gelte seit Frühjahr 2004 ein Einspeisegesetz, das teilweise attraktivere Konditionen vorsehe als das deutsche Erneuerbare-Energien-Gesetz. Zusammen mit der in Spanien erheblich höheren solaren Einstrahlung führe dies zu einem rasch wachsenden Markt. Laut dem spanischem Solarverband ASIF lag das Marktvolumen bei netzgekoppelten Anlagen im Jahr 2005 bei 17 Megawatt Spitzenleistung. Die Phönix SonnenStrom AG habe dabei aufgrund ihrer bisherigen Vertriebstätigkeiten in Spanien 2005 bereits einen Marktanteil von rund 8 Prozent erreicht.

Wie Phönix SonnenStrom weiter berichtete, ist Francisco Conesa Cervantes Geschäftsführer der Phönix-Tochter. Der Spanier bringe mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Photovoltaik aus seiner Tätigkeit bei BP Solar mit: zunächst als Vertriebsleiter für Südeuropa und Nordafrika und anschließend als Business Development Manager und Projektentwickler für Photovoltaik Großkraftwerke. Sein Aufgabengebiet bei der Phoenix Energía Solar S.L. werde neben dem weiteren Ausbau des spanischen auch die Erschließung des portugiesischen Marktes umfassen.

Phönix SonnenStrom AG: ISIN DE000A0BVU93 / WKN A0BVU9

Bild: Solaranlage der Phönix SonnenStrom AG am Gebäude der Stadtwerke Ulm / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x