04.05.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

4.5.2007: Starbucks Coffee Company wächst weiter - solide Quartalszahlen - Einigung mit Äthiopien über Markenrechte in Sicht

Die US-Kaffeehauskette Starbucks hat in ihrem zweiten Geschäftsjahresquartal zum 1. April ihren Umsatz in selbstbetriebenen Läden auf 1,9 Milliarden Dollar gesteigert. Im Vorjahresquartal hatte der Umsatz 1,6 Milliarden Dollar betragen. Berücksichtigt wurden dabei auch die Umsätze von 1279 im vergangenen Jahr neu eröffneten Läden. Auf der Basis vergleichbarer Läden habe das Umsatzplus vier Prozent betragen, meldet das Unternehmen. Andere Umsätze, darunter Lizenzgebühren, stiegen um 16 Prozent auf 333 Millionen Dollar.

Der Betriebsgewinn nahm demnach 19 Prozent zu und betrug 241 Millionen Dollar, nach 202 Millionen Dollar im gleichen Vorjahresquartal. Der Nettogewinn habe 18 Prozent auf 151 Millionen Dollar zugelegt, heißt es weiter. Der Gewinn pro Aktie sei um 19 Prozent auf 0,19 Dollar gestiegen.

Derweil hat sich das Unternehmen mit der Regierung von Äthiopien auf eine Lizenzvereinbarung zum Vertrieb der äthiopischen Spezialkaffee-Marken Harar, Sidamo und Yirgacheffe geeinigt. Darüber schwelt schon länger ein Streit (siehe unter anderem ECOreporter.de-Beitrag vom 1. Dezember). Die Organisation Oxfam begrüßte die Vereinbarung und die damit zu erwartende Verbesserung der Handelsbedingungen für äthiopische Kaffeefarmer.

Die Aktie gewann heute morgen im Xetra-Handel 1,59 Prozent auf 23,59 Euro hinzu (9:54 Uhr). Vor einem Jahr notierte sie noch rund 22 Prozent höher.

Starbucks Coffee Company: ISIN US8552441094 / WKN 884437

Bildhinweis: Vermehren sich wundersam: Starbucks-Filialen. / Quelle: ECOreporter.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x