04.06.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

4.6.2007: Gas-Verwertungs-Anlage in Qatar generiert Kohlendioxid-Zertifikate

Das aus der Förderung des Al-Shaheen-Ölfelds 90 Kilometer vor der Küste von Qatar entstehende Gas wird künftig nicht mehr abgefackelt. Stattdessen wird es gebunden und zum inländischen Energieverbrauch aufbereitet. Wie das international tätige Unternehmen EcoSecurities mitteilt, wurde dieses Projekt nun als Clean-Development-Mechanism-Projekt bei den Vereinten Nationen registriert. Damit generiert es Kohlendioxid-Zertifikate. EcoSecurities agierte als Kohlendioxidberater bei der Umsetzung des Projekts.

Die abgefackelten Gase werden den Angaben zufolge durch die Aufbereitung um rund 80 Prozent reduziert, die Treibhausgase verringern sich voraussichtlich jährlich um mehr als zwei Millionen Tonnen CO2.

Souheil Abboud, Regional Director von EcoSecurities für die Region Naher Osten, sagte: „Das ist eine wichtige Entwicklung in Bezug auf das Potenzial für die CDM-Teilnahme in Ländern des Nahen Ostens, die angespornt sein sollten, ähnliche Projekte basierend auf dem in Qatar gesehenen Erfolg zu entwickeln.“

Weitere positive Effekte seien eine Ausweitung des regionalen Energieangebots und die Schaffung neuer Arbeitsplätze.

EcoSecurities Group Plc.: ISIN IE00B0PR8X46 / WKN A0HM59
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x