04.07.03

4.7.2003: EurObserv"ER: Europäische Solarbranche wächst unter Plan

Das Wachstum bei Solarenergie hat in Europa im Jahr 2002 deutlich an Fahrt verloren. Zu diesem Ergebnis kommt die französische Arbeitsgruppe EurObserv"ER in einer im Auftrag der Europäischen Union erstellten Studie. Den Angaben zufolge ging die Fläche der in Europa neu in Betrieb genommenen Anlagen im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 1,19 Mio. Quadratmeter zurück, nach 1,56 Mio. Quadratmetern im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Mit einem Gesamtumfang von derzeit rund 12,8 Mio. Quadratmetern Betriebsflächen liegt die Solarbranche in Europa deutlich unter den Zielvorgaben der Europäischen Union (EU). So rechnet die Staatengemeinschaft bis Ende dieses Jahres nicht mehr wie ursprünglich mit einem Resultat von 15 Mio. Quadratmetern, sondern mit rund 14,2 Mio.. Für das Jahr 2010 hat die EU ihre Erwartungen im Anbetracht des lahmenden Wachstums von rund 100 Mio. Quadratmeter auf gut die Hälfte, dass heißt nur noch 56,2 Mio. Quadratmeter, reduziert. Dreh- und Angelpunkt der weiteren Entwicklung bleibt Deutschland, das mit Betriebsflächen von gegenwärtig rund 4,7 Mio. Quadratmetern den Markt für Solarenergie in Europa vor Griechenland (2,8 Mio.) und Österreich (2,5 Mio.) anführt.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x