04.07.03

4.7.2003: Mehr als 15.000 Aktiengesellschaften in Deutschland

Die Zahl der Aktiengesellschaften in Deutschland betrug Ende April 2003 15.033. Das berichtet das Deutsche Aktieninstitut (DAI) in Frankfurt. Seit dem Tiefststand von 2122 AGs im Jahr 1983 habe sich die Zahl der Aktiengesellschaften damit mehr als versiebenfacht, meint Rüdiger von Rosen, der Leiter des Aktieninstituts. Der überwiegende Teil der Gesellschaften ist nicht börsennotiert. Ziel müsse es sein, Unternehmen wieder für einen Gang an die Börse zu gewinnen, meinte von Rosen. Er zeigte sich optimistisch, dass auch der Primärmarkt in Deutschland bald wieder anspringen werde. "Die Stabilisierung der Kurse wird dazu beitragen, den Anlegern neues Vertrauen in die Aktie zu vermitteln. Sie werden neue Emissionen aber kritisch prüfen, und das zu Recht."
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x