04.08.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

4.8.2003: Frustkauf? - Kodak übernimmt Laser-Pacific Media für 30,5 Millionen Dollar

Die Eastman Kodak Co, Rochester, hat nach eigenen Angaben für 30,5 Millionen Dollar den technischen Dienstleister für Filmnachbearbeitung Laser-Pacific Media erworben. Dem Unternehmen zufolge zählen zu den Angeboten des Dienstleisters Filmentwicklung für Kinofilm-Produktionen, Videokassetten-Produktion, elektronische und akustische Nachbearbeitung sowie Farbkorrekturen. Seine Außenstände werden mit 3,3 Millionen Dollar beziffert.

Mit der Übernahme setzt der weltgrößte Fotokonzern seine Einkaufstour fort. Kürzlich hatte er nach dem Foto-Startup Applied Science Fiction (ASF, Kaufpreis: 50 Millionen Dollar) auch die PracticeWorks übernommen, einen Software-Hersteller für den Dentalmedizinbereich. Der Kaufpreis hierfür war mit 500 Millionen Dollar veranschlagt worden. Daraufhin senkte die Ratingagentur Standard & Poor"s (S&P) die Ratings für die langfristigen Kredite von Eastman Kodak von "BBB+" auf "BBB". Nach Angaben von S&P hindern diese Akquisition sowie die mangelnden Perspektiven für einen hohen Cash Flow Kodak am Schuldenabbau. Anlässlich eines Gewinneinbruchs im zweiten Quartal hatte Kodak verschärfte Sparmaßnahmen und einen massiven Stellenabbau angekündigt.

Das Unternehmen ist im FTSE4GOOD World und im DJSI World enthalten.

Eastman Kodak Co: ISIN US2774611097 / WKN 850937
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x