11.09.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

500 Millionen Euro-Auftrag für Nordex – Vorstandschef warnt vor feindlichen Übernahmen

Einen Auftrag im Umfang von 170 Windturbinen vom Typ N80/90/100 (2500 kW) meldet die Norderstedter Nordex AG. Wie das TecDAX-Unternehmen berichtet, will die dänische Scan Energy A/S die Anlagen für Projekte in elf Ländern einsetzen: Deutschland, Frankreich, England, Spanien, Italien, Polen, Griechenland, Kroatien, Ungarn, Türkei und Rumänien. Der Auftragswert belaufe sich auf rund 500 Millionen Euro inklusive Service für bis zu zehn Jahre nach der Errichtung. Die ersten 41 Maschinen soll Nordex den Angaben zufolge in 2010 liefern und errichten, gefolgt von 46 Turbinen 2011 und 83 im Jahr 2012.

In einem Interview mit der Zeitung Financial Times Deutschland (FTD) warnte Thomas Richterich, Vorstandschef der Nordex AG, vor feindlichen Übernahmen von Umwelttechnikunternehmen durch ausländische Rivalen. "Das Risiko ist groß, dass wir technologische Errungenschaften verlieren", so Richterich, er sei froh, Susanne Klatten als neue Großaktionärin zu haben. Von den Finanzinvestoren Goldman Sachs und CMP Capital hatte die Quandt-Erbin im August ein 20-prozentiges Aktienpaket der Nordex gekauft. (ECOreporter.de berichtete)

Nordex AG: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x