05.10.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

5.10.2007: Aktien-News: Aktien der centrotherm photovoltaics AG sollen bis zu 34,50 Euro kosten – Erstnotiz an der Frankfurter Börse für den 12. Oktober geplant

Von heute bis zum 11. Oktober können Anleger Kaufangebote für die Aktien des Solarunternehmens centrotherm photovoltaics AG aus Blaubeuren abgeben. Wie centrotherm mitteilte, wurde die Preisspanne für die Anteilscheine auf 26,50 bis 34,50 Euro pro Aktie festgelegt. Der endgültige Platzierungspreis soll am 11. Oktober 2007 festgelegt werden. Ab dem 12. Oktober soll die Aktie im Prime Standard des amtlichen Marktes der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden. Allerdings werden die neu platzierten Anteilscheine den Angaben zufolge erst am 16. Oktober gegen Zahlung des Kaufpreises geliefert.

Die Bedingungen des Börsengangs wurde laut der Meldung von centrotherm zusammen mit den Verkaufenden Aktionären, der Hartung Beteiligungs GmbH und der Autenrieth Beteiligungs GmbH, sowie dem Sole Global Coordinator Citigroup Global Markets Limited festgelegt.

Wie centrotherm bereits berichtet hat, sollen im Zuge des Börsengangs 4,0 Millionen Aktien aus einer Kapitalerhöhung gegen Bareinlage und bis zu 671.000 Aktien aus dem Eigentum von Altaktionären platziert werden. Weitere bis zu 694.000 Aktien aus dem Eigentum von Altaktionären stehen den Konsortialbanken demnach für eine eventuelle Mehrzuteilung (‚Greenshoe’) zur Verfügung. (Lesen Sie dazu auch unsere Meldung vom 2. Oktober.)

Vor Börseneinführung hat die centrotherm eigenen Angaben zufolge 12,0 Millionen Aktien, zuzüglich der 4,0 Millionen aus der Kapitalerhöhung ergäbe sich bei vollständiger Platzierung ein Grundkapital von 16,0 Millionen. Die Marktkapitalisierung auf Grundlage der Preisspanne würde somit zwischen 424 und 552 Millionen Euro liegen. Der Bruttoerlös für die Gesellschaft aus der Kapitalerhöhung läge zwischen 106 und 138 Millionen Euro.
Erst Mitte 2007 wurde das Grundkapital der centrotherm im wesentlichen Gesellschaftsmitteln – also ohne Zufluss frischen Kapitals – von 1,00 Millionen Euro auf 6,29 Millionen Euro erhöht. Weitere 5,71 Millionen Aktien wurden anschließend gegen Sacheinlage ausgegeben. Zu weiteren Details war bei der centrotherm am Morgen niemand zu erreichen.

In 2006 erzielte centrotherm laut dem Börsenprospekt einen Pro-Forma-Umsatz von 108,5 Millionen Euro und einen Pro-Forma-Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 11,3 Millionen Euro. Der Konzernüberschuss betrug 7,14 Millionen Euro. Im ersten Halbjahr 2007 erzielte die Gruppe vorläufige Umsätze in Höhe von 61,08 Millionen Euro, der Gewinn lag bei 5,44 Millionen Euro.
Für das zweite Halbjahr 2007 rechnet centrotherm den Angaben zufolge mit einer im Vergleich zum ersten Halbjahr geringeren Umsatzrendite. Das Ergebnis werde zudem durch externe Kosten des Börsengangs belastet, heißt es.

centrotherm photovoltaics AG: ISIN DE000A0JMMN2 / WKN A0JMMN
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x