05.11.02

5.11.2002: Meldung: oekostrom AG beginnt mit dritter Kapitalerhöhung

Die oekostrom AG startet ihre 3. Kapitalerhöhung. Der erste Ökostrom-Versorger Österreichs baut im Frühjahr einen Windpark im burgenländischen Parndorf und drei Biogasanlagen im steirischen Hartberg. Zur Finanzierung dieser Investitionen bietet die oekostrom AG neue Beteiligungen im Ausmaß von nominal 2,5 Millionen Euro an.

Die oekostrom AG wurde 1999 gegründet, um Haushalte und Gewerbebetriebe in ganz Österreich mit Ökostrom zu versorgen. Mittlerweile hat das Unternehmen 480 beteiligte Aktionäre, fast drei Millionen Euro Grundkapital und besitzt eine wesentliche Beteiligung an einem Biomasse-Fernheizwerk in Salzburg.

Ulfert Höhne, Vorstand der oekostrom AG: "Unser Ziel, als unabhängiger Stromversorger österreichweit 100% Ökostrom zu liefern, ist Wirklichkeit geworden. Wir versorgen bereits mehr als 2500 Verbraucher, darunter alle bedeutenden Umweltorganisationen und zahlreiche ökologisch bewusste Betriebe, mit zertifiziertem Strom aus Wind, Biomasse, Kleinwasserkraft und Sonnenlicht."

Im Frühjahr errichtet die oekostrom AG nun die ersten eigenen Ökostrom-Kraftwerke: Im Nordburgenland werden zuerst fünf und in der Folge weitere acht große Windanlagen aufgestellt. Strom aus Biogas soll ab Sommer 2003 aus drei Biogasanlagen im oststeirischen Hartberg fließen.

"Wer jetzt in "grünen Strom" investieren will, ist eingeladen, sich im Zuge unserer 3. Kapitalerhöhung an der oekostrom AG beteiligen", so Ulfert Höhne. Bis vorerst Juni 2003 sollen 25.000 neue Aktien zum Ausgabekurs von mindestens 140 Euro pro Stück ausgegeben werden. Über 10% der neuen Aktien sind bereits durch Bezugsrechte von Altaktionären übernommen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x