05.11.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

5.11.2003: Multinationale Saatguthersteller wollen Kinderarbeit auf Baumwollplantagen verhindern

Multinationale Unternehmen der Saatgutbranche wollen die Kinderarbeit auf Baumwollplantagen verbieten lassen. Das berichtet das Online-Portal OneWorld. Mitgliedsunternehmen der Association of Seed Industry (ASI) und indische Saatguthersteller hätten das vereinbart. Zur ASI gehörten Monsanto, Emergent Genetics, Hindustan Lever1, Syngenta, Advanta und Proagro, eine Tochter des Arzneimittelkonzerns Bayer, so OneWorld. Gemeinsam mit der Kinderrechtsorganisation MV Foundation planten die Unternehmen die Gründung eines Komitees, das die Plantagen überwachen solle. Allein in Indien seien circa 450.000 Kinder im Alter von sechs bis vierzehn Jahren auf Baumwollfarmen beschäftigt.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x