05.11.04 Anleihen / AIF

5.11.2004: Solar- und Spaßprojekt an der Europaschule Köln - Kabarettist Jürgen Becker ist Schirmherr

Kabarettist Jürgen Becker unterstützt als Schirmherr das Solar- und Sparprojekt an der Europaschule Köln des Wuppertal Instituts. Das Projekt verkörpere sozusagen eine völlig neue Komponente des Rheinischen Kapitalismus, meinte Becker. Mit ihm sei es möglich, dass jede Kölnerin und jeder Kölner, aber auch jeder Interessierte von anderswo (z.B. auch der Westfale) künftig selber als Akteure in den Rheinischen Kapitalismus eingriffen und dort mitmischten. Frei nach dem Motto des aktuellen Kabarettprogramms des Künstlers: "Müsst" sich mal einer drum kümmern." Was Becker in der Pressemitteilung des Wuppertal Instituts etwas umformuliert in: "Da wollt ich mich eigentlich letzte Woche schon dran beteiligt haben." Becker zitiert passend auch den nicht ganz waschechten Rheinländer Konfuzius: "Erkläre mir, und ich werde vergessen; zeige mir, und ich werde mich erinnern; beteilige mich, und ich werde verstehen."

Die Projektträgergesellschaft Solar&Spar Contract GmbH & Co. KG Europaschule Köln will eine große Solaranlage bauen, ein hochmodernes Blockheizkraftwerk installieren und in wirtschaftliche Strom- und Wärmeeinsparmaßnahmen investieren. So sollen die jährlichen klimarelevanten CO2-Emissionen an der Schule um rund 1,5 Millionen Kilogramm reduziert werden. Jürgen Becker: "Die Leitidee "Global denken und lokal handeln" findet hier ihre praktische Anwendung."

Konzipiert wurde das Projekt vom Wuppertal Institut. Projektpartner ist die Gebäudewirtschaft der Stadt Köln. Auch das Energieministerium des Landes Nordrhein-
Westfalen fördert die Idee.

Weitere Projektinfos im Internet unter: www.solarundspar.de

Bildhinweis: Jürgen Becker / Quelle: Ansgar M. van Treeck
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x