05.11.06 Erneuerbare Energie

5.11.2006: Veranstaltungshinweis: Solarthermische Kraftwerke - Technologie mit hohen Erwartungen

1. Internationales Fachforum Solar Power Plants im Rahmen der CLEAN ENERGY POWER® 2007 (CEP) in Berlin

In solarthermische Kraftwerke werden hohe Erwartungen gesetzt - bis in etwa 10 Jahren sollen neue Solaranlagen in Südeuropa soviel Strom liefern wie fünf Kernkraftwerke. Studien beschäftigen sich mit optimalen Standorten für solche Kraftwerke, unter anderem auch in Afrika. Auf der CLEAN ENERGY POWER® 2007 in Berlin werden sich am 24. Januar renommierte Experten auf dem "1. Internationalen Fachforum Solar Power Plants" mit Technologien und Zukunftsperspektiven für Solarthermische Kraftwerke auseinandersetzen.

Auch in Deutschland lässt sich mit Sonnenwärme Strom erzeugen. Im Sommer dieses Jahres wurde Jülich mit dem Bau eines Solarturmkraftwerkes begonnen. Ab 2008 soll das modernste solarthermische Kraftwerk Deutschlands 1,5 stMegawatt Strom erzeugen - genug, um 350 Haushalte mit Energie zu versorgen. Die Demonstrationsanlage - ein ca. 50 Meter hoher Turm, um den herum ein Feld mit Spiegeln (Heliostaten) aufgebaut ist, die das Sonnenlicht auf die Spitze des Turmes bündeln und einen Verdampfer aufheizen - soll die Praxistauglichkeit der Solarthermie zur Stromerzeugung, auch in unseren Breiten, unter Beweis stellen.

Laufende Solarturmkraftwerke gibt es schon in Süd-Europa, beispielsweise ein Megawatt-Turmkraftwerk bei Sevilla, das mit 13 Megawatt beinahe das Zehnfache an Strom des Jülicher Solarturms produziert.

Eine weitere Technologie der solarthermischen Stromerzeugung sind Parabolrinnenkraftwerke. Hier laufen Rohrleitungen durch den Brennpunkt von Parabolspiegel-Rinnen. Durch die Sonneneinstrahlung wird ein spezielles Öl in den Leitungen erhitzt und einem Verdampfer zugeführt, der erzeugte Dampf treibt Generatoren an. Bei Granada soll ein Parabolrinnenkraftwerk bis zu 50 Megawatt Leistung liefern.

Das Programm des "1. Internationale Fachforum Solar Power Plants" in Berlin reicht thematisch von technischen Grundlagen über Details bis hin zu Marktanalysen und Praxisbeispielen. Für Vertreter aus Wissenschaft und Forschung sowie für die gesamte Solarbranche, für Ingenieure, Hersteller und Investoren bietet das Forum Informationen zu Hintergründen und Zukunftsperspektiven einer innovativen Technologie mit großem Potential.

So wird beispielsweise Prof. Robert Pitz-Paal vom deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) Technologien, Märkte, Kosten und Kostensenkungspotentiale der "Concentrating Solar Power (CSP)" vorstellen. Nicht nur die Bedeutung Solarthermischer Kraftwerke für Deutschland, sondern auch die Marktsituationen in Spanien, in den USA und in Afrika werden erläutert. Im technischen Teil des Forums werden Komponenten wie Spiegel, Speicher und Absorberrohre vorgeellt.

Parallel finden im Rahmen der CLEAN ENERGY POWER® 2007, dem Innovations-Kongress mit Ausstellung für erneuerbare Energien und energieeffizientes Bauen und Sanieren, 14 weitere Fachtagungen zu Themen wie Meeresenergie, Pflanzenöl, Pellets und Emissionshandel statt. Am 24. und 25. Januar 2007 werden in Berlin 1.600 Besucher und Tagungsteilnehmer aus dem In- und Ausland erwartet.

Weitere Informationen gibt es unter www.energiemessen.de.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x