05.01.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

5.1.2007: US-Brennstoffzellenhersteller schließt Vermarktungsvertrag mit der Linde-Gruppe

Die deutsche Linde-Gruppe wird künftig Brennstoffzellen der US-amerikanischen FuelCell Energy Inc. vermarkten. Das gibt das Unternehmen aus Danbury im US-Bundesstaat Conneticut in einer Pressemeldung bekannt.
Demnach wird die weltweit tätige Linde-Gruppe in Regionen, in denen noch keine exklusiven Vermarktungsverträge bestehen, Brennstoffzellen-Systeme der Reihe Direct FuelCell vertreiben. Ausgangspunkt soll der Markt in Nordamerika sein, anschließend sollen andere Regionen, in denen Linde Marktführerschaft besitzt, hinzukommen. Dabei will Linde vor allem Brennstoffzellen vertreiben, die mit Biogas betrieben werden.

Linde bietet weltweit Industriegase und Energie-Technologien an und strebt den Ausbau ihrer Aktivitäten im Bereich Erneuerbare Energien an.

Die Aktie legte heute morgen in Frankfurt 3,13 Prozent auf 4,94 Euro zu (9:01 Uhr). Damit liegt sie rund 40 Prozent unter ihrem Vorjahreswert. Im April hatte die Aktie zeitweise zwölf Euro gekostet.

FuelCell Energy Inc.: ISIN US35952H1068 / WKN 884382

Bildhinweis: Brennstoffzellen gelten als Energiequellen der Zukunft/ Quelle: Ballard
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x