05.01.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

5.1.2007: Wal-Mart drangsaliert Arbeitnehmer mit flexiblem Arbeitszeitmodell

Der US-amerikanische Warenhauskonzern Wal-Mart will ein neues Arbeitszeitmodell einführen, nach dem die Arbeitnehmer sogar auf Abruf bereit stehen sollen. Das berichtet die Süddeutsche Zeitung. Demnach will Wal-Mart Chef Lee Scott die Mitarbeiter nur dann einsetzen, wenn sie wirklich gebraucht werden, also bei Kundenandrang oder bei Lieferungseingang. Gesteuert werden soll der Einsatz der 1,3 Millionen Angestellten durch ein Computerprogramm.

Die Arbeitsbedingungen bei Wal-Mart führen dem Bericht zufolge zu einem ständigen Mitarbeiterschwund, so dass jedes Jahr fast die Hälfte der Belegschaft ersetzt werden muss. Die Regelung des gewerkschaftsfeindlichen Unternehmens führt voraussichtlich zu Kostensenkungen - und zur Unsicherheit der Angestellten, wie viel Geld sie am Ende des Monats in der Tasche haben.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x