05.12.02 Nachhaltige Aktien , Meldungen

5.12.2002: Stora Enso trennt sich von umfangreichem Waldbesitz

Stora Enso hat nach eigenen Angaben an finnische institutionelle Anleger den Großteil seiner 41-Prozent-Beteiligung an Tornator Oy veräußert. Die daraus resultierenden Einnahmen von 24 Millionen Euro finden demnach Eingang in die Ergebnisse des vierten Quartals. Auf das neu gegründete Unternehmen hatte Stora Enso kürzlich seinen Waldbesitz in Finnland (ca. 600 000 Hektar) übertragen. Ferner gibt das Unternehmen den Verkauf von 125 000 Hektar ihrer Waldgebiete in den USA an die Plum Creek Timber Company, Inc. bekannt. Hierfür wurden Einnahmen von 142 Millionen Euro veranschlagt.

Mit diesen Veräußerungen folgt Stora Enso einer im Mai bekannt gemachten strategischen Vorgabe, nach welcher zur Entwicklung der Kerngeschäftstätigkeiten Kapital freigesetzt und die wirtschaftliche Flexibilität erhöht werden soll. Das Unternehmen gehört zu den weltweit führenden Produzenten von Holz und Papier. Seine Aktien werden an den Börsen von New York, Helsinki und Stockholm gehandelt. Generell verfolgt der Konzern die Strategie, Zugang zu möglichst wettbewerbsfähigen Faserrohstoffen aus sozial- und umweltverträglichen Quellen zu haben.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x