Nachhaltige Aktien, Meldungen

5.2.2007: Debüt - BKN BioKraftstoff Nord AG ab morgen im Frankfurter Entry Standard notiert

Die BKN BioKraftstoff Nord AG wird ab morgen im Entry Standard der Frankfurter Börse gehandelt. BKN hat laut einer Firmenmeldung eine Kapitalerhöhung um eine Million Euro auf ein Grundkapital von jetzt 5,5 Millionen Euro abgeschlossen. Durch ein Private Placement bei institutionellen und privaten Investoren fließen dem Unternehmen aus dem niedersächsischen Sprakensehl demnach 6,5 Millionen Euro zu. Ausgegeben wurden den Angaben zufolge eine Million Aktien zu einem Preis von je 6,50 Euro. Der Streubesitz liegt laut BKN jetzt bei 18 Prozent.

BKN stellt Biodiesel her und will mit den Mitteln aus der Kapitalerhöhung seine Kapazitäten weiter ausbauen (wir berichteten: ECOreporter.de-Beitrag vom 24. Januar). Dabei strebt das Unternehmen laut eigener Darstellung auch den Einsatz von Verfahren an, die die Verwendung kostengünstigerer Rohstoffe erlauben, so etwa technischer Öle statt Rapsöl. Die Planungen für den Ausbau der Produktionskapazitäten sähen noch für 2007 die Errichtung einer zweiten Produktionslinie mit einer Kapazität von mindestens 60.000 Tonnen pro Jahr vor. Die entsprechenden Verhandlungen stünden unmittelbar vor dem Abschluss, hieß es weiter.

BKN äußerte für das laufende Geschäftsjahr 2006/2007 (30.09.) eine Umsatzerwartung von 17,6 Millionen Euro. Der Gewinn je Aktie soll sich auf 0,25 Euro belaufen. Für 2007/2008 strebt das Unternehmen 99,6 Millionen Euro Umsatz und ein Gewinn je Aktie von 1,60 Euro an.

BKN BioKraftstoff Nord AG: ISIN DE000A0LD4M4 / WKN A0LD4M
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x