05.02.08 Erneuerbare Energie

5.2.2008: Erneuerbare Energien: Windkraftboom in Europa setzt sich fort – Anteile der Staaten sehr ungleich verteilt

Keine andere Energieform ist 2007 so stark gewachsen wie die Windkraft. Darauf hat der europäische Windkraftverband European Wind Energy Association (EWEA) bei der Vorlage der aktuellen Marktzahlen hingewiesen. Ihm zufolge wurden 2007 innerhalb der EU Windkraftanlagen mit einer Gesamtkapazität von 8.554 Megawatt (MW) neu installiert. Das entspreche einem Zuwachs von 18 Prozent. Zum Vergleich: Im Bereich der Gaskraftwerke wurden im vergangenen Jahr innerhalb der EU Anlagen mit 8.226 MW neu in Betrieb genommen. Bei der Kohle und der Atomkraft war die Tendenz sogar rückläufig. Allerdings befriedigt die Windkraft trotz des starken Ausbaus der letzten Jahres noch immer erst 3,7 des EU-weiten Energiebedarfs, so die EWEA.

Für den Zuwachs bei der Windkraft in 2007 waren laut dem Verband im Wesentlichen zwei Staaten verantwortlich, in denen mehr als die Hälfte der neuen Anlagen aufgestellt wurden: Deutschland mit einem Zuwachs von 1.667 neu installierten MW und vor allem Spanien. Die Iberer kamen 2007 auf einen Zuwachs von 3.522 MW. Damit steigerten sie ihre Windkraftkapazitäten auf insgesamt 15.145 MW. Deutschland liegt mit einer Gesamtkapazität von 22.247 MW jedoch weiter unangefochten an der Spitze. Nach diesen beiden Vorreitern kommt lange nichts, mit insgesamt 3.125 MW Windkraftleistung folgt Dänemark abgeschlagen auf Platz 3. Dort stagniert der Markt jedoch seit der Amtsübernahme durch die bürgerliche Regierung, ganze 3 mW wurden 2007 neu installiert.

Auf vierstellige Leistungsziffern kommen dann nur noch Italien, wo im vergangenen Jahr 603 MW neu aufgestellt wurden und die Windkraftkapazitäten auf 2.726 MW anwuchsen; Frankreich, wo die Leistung 2007 mehr als verdoppelt wurde auf 2.454 MW; Großbritannien mit 2.389 MW (427 MW in 2007) und Portugal mit 2.150 MW (434 MW in 2007).

EWEA-Geschäftsführer Christian Kjaer sieht weiter großes Wachstumspotential für die Windkraft in Europa. Starke Impulse erhofft er sich von dem Vorschlag der EU-Kommission, den Ausbau der Erneuerbarer Energien in der Union zu forcieren (wir berichteten: ECOreporter.de-Beitrag vom 23. Januar).

Der Windkraftverband ermittelte auch Zahlen für den Offshore-Bereich. Demnach wuchs die Leistung der Windkraftanlagen auf See in Europa um rund 24 Prozent auf 1.088 MW.

Bildhinweis: Aufbau einer Windkraftanlage von Vestas. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x