05.03.04

5.3.2004: Meldung: Solon AG veröffentlicht Quartalszahlen

SOLON erzielt erstmalig operativ positives Ergebnis

SOLON produziert im IV. Quartal 4 MW Solarmodule

Produktion im Jahr 2003 liegt insgesamt bei 11,3 MW (Vorjahr 5,3 MW), eine Steigerung um über 110%

Erstmalig positives vorläufiges EBIT 2003: T€ 38 im Vergleich zum Jahr 2002 mit - T€ 2.021
Vorläufiges Ergebnis nach Zinsen liegt bei -T€ 909

Marktentwicklung

Im IV Quartal 2003 zog der Photovoltaikmarkt weiter deutlich an. Insgesamt sind im Jahr 2003
rund 120 MW Photovoltaikleistung in Deutschland installiert worden, im Jahr 2002 waren es
rund 80 MW. Dieses entspricht einer Marktentwicklung von +50% im Jahr 2003.

Es ist wie auch im Jahr 2002 eine Erhöhung der durchschnittlichen Anlagengröße festzustellen;
immer mehr Großprojekte werden in Auftrag gegeben. Erste Anfragen für 2004 deuten eine
Fortsetzung dieses Trends an.

Produktion

Die Produktion hat im IV. Quartal 4 MW Solarmodule fertiggestellt. Die SOLON hat im Jahr
2003 11,3 MW (Vorjahr 5,3 MW) produziert und verkauft; es entspricht einer Steigerung um
über 110% im Vergleich zum Vorjahr. Der Marktanteil der SOLON in Deutschland stieg von
rund 7% im Jahr 2002 auf rund 9% im Jahr 2003. Damit konnte die SOLON auch im Jahr 2003
stärker wachsen als der deutsche Gesamtmarkt und den Marktanteil um 2% erhöhen.
Bericht 4. Quartal 2003

Geschäftsverlauf

Ertragslage

Alle Angaben nach HGB-Richtlinien
SOLON-Teilkonzern Deutschland: Solon AG, SOLON Photovoltaik GmbH
SOLON-Auslandstöchter: ASP AG, Schweiz, und S.S.I., Marokko
SOLON-Beteiligungen: Soline GmbH, Berlin
Vorläufige Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr 2003
I. - IV. Quartal in T€
SOLON-Teilkonzern Deutschland 2002 2003
Produktionsleistung in MW 5,3 11,3
Gesamtleistung 22.353 36,040
Rohertrag 6.971 8.396
Betriebsergebnis -2.021 38
Finanzergebnis - 699 - 737
Außerordentliches Ergebnis -455 -210
Überschuss/ Verlust -3.180 - 909
Umsatz und Ergebnis
Die SOLON AG steigerte im Geschäftsjahr 2003 verglichen zum Vorjahreszeitraum den Umsatz mit über M€ 36,04 um rund 60% im Vergleich zu M€ 22,4. Der Rohertrag konnte um 20% gesteigert werden. Die Personalaufwendungen konnten gegenüber dem Vorjahr um weitere 10% reduziert werden.
Auch im IV. Quartal gelang es der SOLON AG, die Entwicklung der Vormonate fortzusetzen. Die sukzessive Kostensenkung verbunden mit der Erhöhung der Umsätze führten zu einem erstmalig positiven operativen Ergebnis von T€ 38 nach einem Vorjahres EBIT von - T€ 2.021. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnte der Verlust nach Steuern -M€ 3,18 auf -M€ 0,9 gedrittelt werden.

Ausblick

Für das I. Quartal 2004 rechnet SOLON mit einem produzierten Volumen von über 4 MW; es wird ein positives EBIT erwartet. Die SOLON rechnet für das Jahr 2004 mit einem Markt von 200 MW für Deutschland. SOLON wird eine voraussichtliche Jahresproduktionsmenge von 20-25 MW erreichen, welches wiederum mehr als einer Verdoppelung der Vorjahresproduktion von 11,3 MW entspricht.

Berlin, im März 2003
SOLON AG für Solartechnik
- Der Vorstand -
SOLON AG
Investor Relations
Ederstr. 16
12059 Berlin
Telefon: 030 / 818 79 - 100
Telefax: 030 / 818 79 - 110
E-Mail: investor@solonag.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x