05.04.04 Erneuerbare Energie

5.4.2004: GE Wind liefert Windturbinen mit 45 Megawatt Leistung nach Frankreich

Die amerikanische GE Wind meldet neue Aufträge aus Frankreich. Wie das Unternehmen auf der Messe "Global Windpower 2004" bekannt gab, wird GE Wind 30 Windkraftanlagen für zwei französische Projekte liefern. Die beiden Windparks mit einer Gesamtleistung von 45 Megawatt (MW) würden die Windkraftkapazität des Landes auf einen Schlag um 20 Prozent steigern, so GE Wind. GE Wind ist ein Tochterunternehmen des börsennotierten amerikanischen Technologiekonzerns General Electric Corp..

Die französische Regierung fördere den Ausbau der Windenergie mit festen Einspeisetarife, hieß es weiter, bis 2010 wolle Frankreich eine Kapazität von 5000 Megawatt aufbauen. Das größere erste Projekt, La Haute Lys, für das GE 25 Windturbinen mit je 1,5 MW Leistung liefere, befinde sich im Norden des Landes, meldete GE weiter. Auftraggeber des Windparks sei ein Tochterunternehmen der börsennotierten Air Liquide Group.
Das zweite Projekt, Sortosville-Les Beaumont, befindet sich den Angaben zufolge an der Westküste Frankreichs. Dort sollten fünf Anlagen mit ebenfalls je 1,5 MW Leistung zum Einsatz kommen. Auftraggeber sei die Firma Cepe du Cotentin. Die in den beiden Windparks erzeugt elektrische Energie solle in das Netz der Electricite de France (EDF) eingespeist werden, so GE Wind. Über das finanzielle Volumen der Aufträge machte das Unternehmen keine Angaben.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x