05.07.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

5.7.2004: Novartis finanziert Kampf gegen TB und Denguefieber

Der Pharma-Hersteller Novartis hat Agenturmeldungen zufolge in Singapur ein Institut für Tropische Krankheiten eröffnet. Bei dem Novartis Institute for Tropical Diseases (NITD) handele es sich um eine öffentlich-private Partnerschaft zwischen Novartis und dem Economic Development Board (EDB) von Singapur. Es solle der Erforschung des Denguefiebers und der arzneimittelresistenten Tuberkulose (TB) dienen. Anvisiert werde, dass bis 2008 mindestens zwei Wirkstoffe gegen diese bislang wenig erforschten Krankheiten die klinische Testphase erreichen und Patienten bis 2013 zwei neuartige Wirkstoffe zur Verfügung stehen. Wie es heißt sind bereits über ein Drittel der Weltbevölkerung mit dem TB-Erreger infiziert. Mehr als zwei Millionen Menschen stürben jedes Jahr an dieser Krankheit. an Denguefieber drohten derzeit 2,5 Milliarden Menschen zu erkranken. Vor allem in den Entwicklungsländern schreite die Verbreitung beider Krankheiten immer rascher voran.

Wertpapiere des Pharmaunternehmens sind unter anderem im SAM Index Fonds (WKN 926178) enthalten.

Novartis AG: ISIN CH0012005267 / WKN 904278
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x