05.07.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

5.7.2004: Spart Bayer auf fragwürdige Weise Steuern?

In einer aktuellen Pressemitteilung wirft die Coordination gegen Bayer-Gefahren der Bayer AG vor, sich um einen angemessenen Steuerbeitrag zu drücken. Trotz gleichzeitiger Milliardengewinnen habe der Chemiekonzern mittels bilanztechnischer Tricks in den vergangenen Jahren praktisch keine Steuern abgeführt. Dazu diene unter anderem dessen 100%ige Beteiligung an der Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH. Hierdurch spare die Gesellschaft Steuern in Millionenhöhe. Dabei diene diese Beteilung keineswegs gemeinnützigen Zwecken. Bayer stelle sogar immer weniger Geld für den Breitensport bereit und investiere stattdessen in den medienwirksamen Leistungssport. Laut einer Studie erlangten die Profifußballer eine jährliche TV-Präsenz im Wert von mindestens 60 Millionen Mark. Die Organisation verweist in diesem Zusammenhang darauf, dass dem Eintrag im Handelsregister zufolge die Umwandlung des Vereins in eine GmbH "zum Zweck des Einsatzes als Werbeträger für die Bayer AG" erfolgt sei.

Bildhinweis: Fabrikanlagen der Bayer AG / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x