05.07.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

5.7.2007: Aktien-News: Beteiligungsgesellschaft profitiert von Wertsteigerung bei börsennotierten Portfoliounternehmen – Engagements bei Solar- und Medizinaltechnikfirmen ausgebaut

Dank einer positiven Entwicklung bei den Portfoliounternehmen und einer Kapitalerhöhung im Mai 2006 stieg der innere Wert (Nettoinventarwert; Net Asset Value, NAV) der Aktie der Züricher New Value AG auf zuletzt 25,47 Schweizer Franken (CHF; Wert Ende Juni 2007). Wie die börsennotierte Private Equity Investmentgesellschaft bekannt gibt, kletterte der NAV von 38,7 Mio. CHF im Mai 2006 auf 59,5 Mio. CHF. Der NAV pro Aktie habe zum Ende der Berichtsperiode bei 19,92 CHF gelegen, heißt es weiter. Er habe sich damit um 5,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr erhöht. Bis Ende Juni 2007 stieg der NAV um weitere 27,9 Prozent auf 25,47 CHF, der Aktienkurs notierte zum Börsenschluss des 4. Juli 2007 bei 19,90 CHF, rund 18 Prozent höher als am 31. März 2007.

Der Reingewinn für das Geschäftsjahr 2006/2007 erreichte 3,46 Mio. CHF (Vorjahr CHF 8.0 Mio.), der Gewinn pro Aktie betrug 1,21 CHF. Die Generalversammlung findet am Montag, 27. August 2007 in Zürich statt.

Wie New Value weiter meldet, baute das Unternehmen seine Engagements bei Solar- und Medizinaltechnikfirmen aus. Mit den Beteiligungen Meyer Burger und Solar Plant Swiss sei man zwei neue Engagements ein gegangen. Sie ergänzten die bereits bestehende Beteiligung an 3S Swiss Solar Systems.
Im Rahmen des Börsengangs von Meyer Burger erwarb New Value demnach 20.000 Aktien zum Preis von 39,00 CHF. Der Aktienkurs sei seit dem IPO bis zum 31. März 2007 um 110 Prozent auf 82,00 CHF gestiegen und bis 4. Juli weiter auf 190,00 CHF gesprungen.
Im Oktober 2006 beteiligte sich New Value mit 4 Mio. CHF an Solar Plant Swiss, die einen voll integrierten Produktionsbetrieb für die Herstellung von Photovoltaik-Solarmodulen im Kanton Glarus plant. Anlässlich einer Kapitalerhöhung im Januar 2007 stockte New Value ihren Anteil um 1 Mio. CHF auf. Der aktuelle Anteilsbesitz beträgt 13,3 Prozent.
Bei der 3S Swiss Solar Systems habe man das attraktive Bewertungsniveau genutzt, heißt es weiter. Im November 2006 erhöhte New Value demnach die Portfolioposition durch den Zukauf von 331.194 Aktien von bisher 27,4 Prozent auf 32,4 Prozent.

Den Bereich Medizinaltechnik stärkte New Value mit einer Beteiligung am Schweizer Diagnostik-Unternehmen Swiss Medical Solution mit Sitz in Büron/LU. In einer ersten Finanzierungsrunde führte New Value dem jungen Wachstumsunternehmen zum Aufbau der Gesellschaft und der Kommerzialisierung des ersten Produkts finanzielle Mittel in der Höhe von insgesamt 2.5 Mio. CHF zu.

Im abgeschlossenen Geschäftsjahr habe man zwei Portfoliounternehmen verkauft, so New Value. Im Zuge des Börsengang am Amtlichen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse wurden demnach 41 Prozent der Beteiligung an SAF Simulation Forecasting Analysis zu 17,60 Euro je Aktie abgegeben. Die restlichen Aktien seien im Oktober 2006 zu 15,43 veräußert worden. Zum anderen wurde den Angaben zufolge im Mai 2006 die Restposition von 32.478 Aktien an der Innoplana Umwelttechnik zu 5,33 CHF pro Aktie an die Suez-Tochter Degrémont verkauft. Der Veräußerungsgewinn belaufe sich auf 10.911 CHF.

Wertberichtigungen fielen bei zwei Portfoliounternehmen der New Value an. So wurde der Wert der Beteiligung an Solvinci um rund 38 Prozent abgeschrieben, daraus resultiere ein Buchverlust von 0,4 Mio. CHF . Light Vision Group musste mehrfach Verschiebungen bei der Markteinführung und Verfehlungen von Budgetzielen bekannt geben, weshalb die Position vollständig wertberichtigt wurde, was einen Buchverlust von 0,6 Mio. CHF zur Folge hatte.

Der Ertrag aus Beteiligungen und Darlehen betrug 7,1 Mio. CHF (Vorjahr 12,8 Mio. CHF). Während im Vorjahr aus den Börsengängen von 3S und SAF hohe Erträge resultierten, schlugen in der Berichtsperiode neben Zinserträgen insbesondere die Wertsteigerungen von 3S Swiss Solar Systems (5,1 Mio. CHF) und Meyer Burger Technology (0,9 Mio. CHF) zu buche. Der Aufwand aus Beteiligungen und Darlehen halbierte sich im Vergleich zum Vorjahr auf 1,6 Mio. CHF (Vorjahr 3,2 Mio. CHF). Diese Aufwendungen beinhalten insbesondere die Wertberichtigungen bei Solvinci Materials und Light Vision Group. Der Betriebsaufwand erhöhte sich auf 2,1 Mio. CHF (Vorjahr 1,4 Mio. CHF) und stand im Einklang mit dem Wachstum von New Value. Davon machen die Anlageberatungskosten 1,2 Mio. CHF aus (Vorjahr 0,6 Mio. CHF), getrieben vom größeren Portfoliovolumen. Das Anlageberaterhonorar betrug unverändert 0,5 Prozent des geprüften NAV pro Quartal.

New Value AG ISIN CH0010819867/ WKN 552932
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x