05.07.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

5.7.2007: Aktien-News: Exporterfolg: Biodiesel-Anlagenbauer erhält Auftrag aus Norwegen

Einen Auftrag zum Bau einer Biodieselanlage mit einer Kapazität von 100.000 Tonnen jährlich hat die Grazer BDI BioDiesel International AG erhalten. Laut dem börsennotierten Unternehmen soll die Anlage für die norwegische Uniol AS im Hafen Fredrikstad errichtet werden. Es handele sich um eine Multi-Feedstock-Anlage, die Gesamtkosten des Projektes würden zirka 35 Millionen Euro betragen. Etwa die Hälfte davon solle auf das Gesamtauftragsvolumen für die BDI entfallen. Anfang 2009 soll die Anlage in Betrieb genommen werden.

Wie BDI weiter meldet, sollen Pflanzenöl und Tierfett als Rohstoffe für die BioDiesel-Produktion zum Einsatz kommen. Wilhelm Hammer, CEO der BDI, sagt dazu: „Die Rohstoffkosten sind der mit Abstand wichtigste Kostenfaktor bei der Biodieselproduktion. Vor diesem Hintergrund gewinnen Multi-Feedstock-Anlagen, also Anlagen, die auf Basis unterschiedlicher Rohstoffe BioDiesel produzieren können, eine immer größere Bedeutung.“

Die Aktie des österreichischen Unternehmens legte im elektronischen Xetra-Handel der Deutschen Börse AG am Morgen um 1,64 Prozent zu auf zuletzt 48,99 Euro (10:25 Uhr). Der Ausgabepreis für die Aktie beim Börsengang im September 2006 lag bei 58 Euro.

BDI BioDiesel International AG: ISIN AT0000A02177 / WKN A0LAXT
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x