Nachhaltige Aktien, Meldungen

5.9.2006: Phönix Sonnenstrom AG sieht sich für die Zukunft gut gerüstet - Vorstandschef Andreas Hänel äußert sich gegenüber ECOreporter.de

Die Phönix Sonnenstrom AG sieht sich auch trotz der rückläufigen Margen bei Photovoltaikmodulen gut gewappnet für die Zukunft. Wie Vorstandschef Dr. Andreas Hänel gegenüber ECOreporter.de erklärte, baut sich zwar nach und nach durch die gesamte Wertschöpfungskette mehr Preisdruck auf, Phönix betreibe allerdings kein direktes Privatkundengeschäft. In diesem Segment beliefere das Unternehmen ein Netz von Händlern, was den Druck dämpfe. Direkt an Endkunden liefert Phönix laut Hänel große Anlagen ab etwa 500 Kilowatt Spitzenleistung. Hier setze das Unternehmen bei Freifeldanlagen inzwischen auf die preiswertere Dünnschichttechnologie. "Phönix hat die Preisrückgänge in diesem Jahr so erwartet und kalkuliert auch für die Folgejahre mit jährlichen Abschlägen von etwa fünf Prozent", so Hänel. Er verwies außerdem auf den bereits mit den Halbjahreszahlen bekannt gemachten hohen Auftragsbestand von 41 Millionen Euro zum 30. Juni.

Der Phönix-Chef wehrte sich im Gespräch gegen den Eindruck, das Unternehmen sei vom derzeit allgemein schleppenden Geschäft mit Solarfonds betroffen. Entsprechend hatte sich Andrew Murphy vom Anlageausschuss des Bonner Umwelt Aktien Depot (UAD) gegenüber ECOreporter geäußert. Lesen Sie dazu auch unsere Meldung vom 4. September. Laut Hänel legt das Unternehmen keine eigenen Fonds mehr auf; die Projekte hätten inzwischen eine Größe erreicht, für die entsprechende Vertriebsexpertise nötig sei. Phönix verkaufe stattdessen entwickelte Großprojekte an Fondsgesellschaften und trete in diesem Segment auch als Generalunternehmer auf.

Die kritische Einschätzung Murphys zu den Bedingungen auf dem spanischen Markt teilt Hänel. Phönix habe dort einen Auftrag über ein 1,4-Megawatt-Projekt. Weitere Großprojekte seien nicht in der Umsatzprognose enthalten. Man wolle den spanischen Markt massiv erschließen und habe zu diesem Zweck eine Tochtergesellschaft in Madrid gegründet. Hänel erwartet für das Land eine insgesamt positive Entwickelung.

Phönix SonnenStrom AG: ISIN DE000A0BVU93 / WKN A0BVU9

Bild: Andreas Hänel / Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x