05.09.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

5.9.2007: Aktien-News: Solarzellenhersteller als das renditestärkste Unternehmen in Deutschland ermittelt

Gemessen am Umsatz erwirtschaftet die Q-Cells AG aus Thalheim bei Bitterfeld-Wolfen den höchsten Gewinn in Deutschland. Das ist das Ergebnis einer vom Handelsblatt in Auftrag gegebenen Studie, bei der das Institut für Wirtschaftsprüfung (IWP) aus Saarbrücken die Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage von 124 börsennotierten Unternehmen aus Industrie, Handel und Service analysiert hat. Auf Platz zwei folgt das Walldorfer Softwareunternehmen SAP, das im letzten Jahr an der Spitze lag. Den dritten Platz belegt mit der Bonner Solarworld AG ein weiteres Solarunternehmen. "Kleine, innovative Unternehmen sind zunehmend renditestärker als große Konzerne", sagte IWP-Chef Karlheinz Küting. Von den 30 größten deutschen Börsenunternehmen sind nur drei unter den ersten 30 Plätzen im Ranking zu finden.

Die Thalheimer Q-Cells zählt zu den weltgrößten Solarzellenherstellern. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete sie einen Umsatz von 539,5 Millionen Euro und einen Jahresüberschuss von 87,7 Millionen Euro. Nach eigenen Angaben soll der Umsatz für 2007 auf über 800 Millionen Euro steigen und ein Überschuss von 130 Millionen Euro erzielt werden. Das Unternehmen ist nicht nur in Deutschland aktiv. Erst gestern hatte es den Abschluss von Verträgen mit fünf italienischen Großabnehmern vermeldet (ECOreporter.de berichtete: 21969). Beteiligungen hält es unter anderem in den USA und Norwegen, eine Filiale wurde in Japan gegründet.

Q-Cells AG: ISIN DE0005558662 / WKN 555866

Bildhinweis: Produktion bei der Q-Cells AG. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x