06.11.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

6.11.2003: Krebskranke Mitarbeiter verklagen IBM - 200 Prozesse könnten folgen

Zwei frühere Mitarbeiter haben den Computerhersteller IBM wegen ihrer Krebserkrankungen vor Gericht gebracht. Die Kläger Alida Hernandes und Jim Moore sind überzeugt, dass ihre Krankheit durch den ständigen Kontakt mit Chemikalien wie Formaldehyd und Aceton verursacht wurde. Gestern begann der Prozess vor einem Gericht in Santa Clara. Eine Kette ähnlicher Prozesse sei zu erwarten, berichtet das Wall Street Journal.

Alida Hernandes hat bei IBM 14 Jahre lang in einem "Clean Room", einem sterilen Raum, gearbeitet, wo Laufwerke hergestellt wurden. Vor zehn Jahren ist sie an Brustkrebs erkrankt. In Jim Moores Lymphgeweben haben sich bösartige Tumore eingenistet (Non-Hodgkins-Lymphom). Der Prozess hat Vorbildcharakter für rund 200 ähnliche Fälle, in denen Arbeiter den Konzern verklagt haben.
Die IBM-Aktie ist in zahlreichen Nachhaltigkeitsfonds enthalten.

IBM Corp.: WKN 851399 / ISIN US4592001014
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x