06.11.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

6.11.2006: Erfolg für die Windkraft: Gericht weist Klage gegen Offshore-Windpark Baltic I zurück

Das Verwaltungsgericht Greifswald hat die Klage gegen den Offshore-Windpark Blatic I in der Ostsee abgewiesen. Das teilt die Anwaltskanzlei der beklagten Ostsee Wind AG in einer Pressemeldung mit. Demnach hatten mehrere Privatpersonen und Gemeinden sowie der Naturschutzbund Nabu gegen den Windpark 15 Kilometer vor der Küste geklagt. Die gemeindliche Wirtschaft, insbesondere der Tourismus, und die Natur würden durch ihn beeinträchtigt. Das Gericht entschied gegen die Kläger. Es handelt sich den Angaben zufolge um die erste Entscheidung, die sich mit der Zulässigkeit von Offshore-Windkraftanlagen im Küstenmeer befasst.

"Die vorliegende Entscheidung zeigt, dass sich auch die küstennahen Gebiete grundsätzlich für die Offshore-Windenergie-Nutzung eignen. Voraussetzung ist allerdings, dass in diesen naturschutzrechtlich sensiblen Bereich rechtlich und planerisch gründlich gearbeitet wird", kommentierte Anwalt Andreas Hinsch.

Bei dem Projekt handelt es um den Bau und Betrieb von 21 Offshore-Windenergieanlagen der Multi-Megawattklasse vor der Küste des Darß bei Wassertiefen zwischen 16 und 19 Metern (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 24. August).

Bildhinweis: Offshore-Windkraft hat auch eine Zukunft in Küstennähe. / Quelle: WPD
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x