06.11.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

6.11.2006: Petrotec AG behauptet ihren Ausgabepreis im Börsenhandel

Genau mit ihrem Emissionspreis von 17 Euro am unteren Ende der Preisspanne ging die Aktie der Petrotec AG heute in den Handel der Frankfurter Börse. Seither bewegte sie sich kaum. Wie das Unternehmen aus Borken im Vorfeld mitteilte, beträgt das Grundkapital der Gesellschaft 10,5 Millionen Euro. Beim Börsengang sollten 5,5 Millionen Aktien zu einem Nennwert von je einem Euro ausgegeben werden. Im Rahmen einer Mehrzuteilungsoption standen demnach noch 0,825 Millionen Aktien zur Verfügung. Der Emissionserlös betrage voraussichtlich 93,5 Millionen Euro zuzüglich 14,5 Millionen Euro bei Ausübung des Greenshoe (Mehrzuteilungsoption). Die Marktkapitalisierung belaufe sich auf 178,5 Millionen Euro. Bei vollständiger Ausübung der Mehrzuteilungsoption steige der Streubesitzanteil auf 60 Prozent, hieß es weiter. Wie viele Aktien gezeichnet wurden, wurde noch nicht bekannt.

Als Konsortialführer ist die UBS Investment Bank eingesetzt, am Börsengang beteiligt sind außerdem die Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA und die Bayerische Landesbank. Die Petrotec AG befindet sich im Besitz der luxemburgischen Petrotec S.a.r.l (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 30. Oktober).


Petrotec AG: PET111 / ISIN DE000PET1111

Bildhinweis: Die Petrotec AG stellt Biodiesel her: Zapfsäule für den Treibstoff. / Quelle: VDB
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x