06.01.03

6.1.2003: Stellenabbau bei UBS

Die Schweizer Großbank UBS baut im Marketing weltweit 10 Prozent der Arbeitsplätze ab. Einen entsprechenden Bericht der "SonntagsZeitung" bestätigte heute laut dpa UBS-Sprecherin Monika Dunant. Sie begründete diese Maßnahme mit der geplanten Vereinheitlichung der Markenstrategie von UBS, wonach zur Jahresmitte die Marken UBS Warburg und PaineWebber verschwinden. Daher ließen sich Stellen einsparen. Die drei Einheiten Sponsoring, Markenstrategie und Corporate Identity werden nun von Basel nach Zürich verlegt. Die Einheiten Werbung und Markenforschung will UBS neu in London ansiedeln.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x