06.02.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

6.2.2006: Neuer Interessent für RWE-Wassersparte

Für das Wassergeschäft des Essener Energiekonzerns RWE AG interessiert sich nun auch die Schweizer Großbank UBS AG. Wie die in Hamburg erscheinende Zeitung "Die Welt" berichtete, will die Investmentbank "nach Informationen aus mit der Angelegenheit vertrauten Kreisen" ein Bieterkonsortium für die Wassersparte auf die Beine stellen. Im Rahmen eines solchen Konsortiums könnten sich auch Investoren bei der Milliardenübernahme engagieren, für die allein Thames Water ein zu großer Brocken wäre. Weder das Schweizer Bankhaus noch RWE waren laut dem Bericht bereit, öffentlich zu dem Vorgang Stellung zu nehmen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x