06.02.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

6.2.2008: Aktien-News: Presserundschau: Deutscher Solarzellenhersteller sieht sich als größten Produzenten weltweit in 2007 – Vorstandschef: „Preissenkungen regen Nachfrage an“

Zum weltgrößten Solarzellen-Produzenten ist nach eigener Schätzung die Thalheimer Q-Cells AG in 2007 aufgestiegen. Anton Milner, Vorstandsvorsitzender des TecDAX Unternehmen, sagte gegenüber "Focus-Money": "Ich glaube, ja, wenn man die Produktion unseres Joint Ventures EverQ hinzunimmt." Milner äußerte sich gegenüber dem Blatt zudem „sehr zufrieden“ mit dem Geschäft 2007. Für 2008 sei er optimistisch, hieß es weiter. Genauere Angaben machte der Q-Cells-Vorstand nicht. Das Unternehmen will am 19. Februar seine vorläufigen Zahlen für 2007 bekannt geben.

Laut Milner wird Q-Cells möglicherweise mehr Dünnschichtmodule produzieren als ursprünglich geplant. Die bisherige Planung könne zu konservativ sein. Der Q-Cells Vorstand befürchtet dem Bericht zufolge keine Belastung des Solarmarkts durch Überkapazitäten und Preiskämpfe ab 2009; Analysten hatten davor gewarnt. Preissenkungen würden vielmehr die Nachfrage anregen, so Milner. In den letzten 1 ½ Jahren habe sein Unternehmen die Preise bereits um zehn Prozent verringert, man sei in der Lage, die Kosten schneller zu senken als andere.

Q-Cells AG: WKN 555866 / ISIN DE0005558662
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x