06.03.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

6.3.2003: Brennstoffautos: Shell und General Motors wollen US-Politiker auf den Geschmack bringen

Shell Hydrogen und General Motors (GM) stellen einer Reihe von US-Politikern von Mai bis Oktober sechs mit Brennstoffzellen betriebene Minivans zur Verfügung. Mit der Aktion wollen die Unternehmen für höhere Fördergelder werben und so die Entwicklung der Brennstoffzellenautos zur Marktreife bringen, teilen Shell und GM mit. Derzeit kosteten Autos mit Brennstoffzellen zehn mal mehr als Wagen mit konventionellem Antrieb. GM wolle ab 2010 Autos mit dem emissionsfreien Antrieb in Serie fertigen, heißt es in der Erklärung.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x