06.03.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

6.3.2006: Bald der Wind-Gott in Frankreich? - Aktienemission füllt die Kasse von einheimischem Erneuerbare Energie-Unternehmen

Wie einer verspäteten Aussendung des börsennotierten Unternehmens für erneuerbare Energien, Theolia SA zu entnehmen ist, war dessen Aktienemission im Wert von 25 Millionen Euro dreifach überzeichnet. Dabei wurden den Angaben zufolge 99 Prozent der Wertpapiere von bestehenden Aktieninhabern erworben. Weitere 30 Millionen Euro soll bald eine exklusive Aktienemission an das holländische Vermögensverwaltungs-Unternehmen Go Capital Asset Management B.V. einnehmen, wie aus dem Emissionsprospekt hervor geht.

"Mit diesen Geldern werden wir in der Lage sein, die enormen Investitionsmöglichkeiten noch mehr zu nutzen und Windkraftprojekte in Frankreich und Europa zu entwickeln", erklärte Jean-Marie Santander, Chef des französischen Unternehmens. Theolia wolle ein führender europäischer Erzeuger von Energie durch erneuerbare Energien werden. Das Unternehmen nahm im letzten Monat seinen ersten Windpark in Frankreich in Fonds de Fresne im Departement Somme in Betrieb. Er hat eine installierte Leistung von 10 MW. Théolia beabsichtigt, bis Ende dieses Jahres eine installierte Kapazität von 100 Megawatt (MW) zu erreichen und bis 2010 eine zusätzliche Kapazität von 150 MW pro Jahr zu bauen.

Experten zufolge steht die Windenergie in Frankreich vor dem Durchbruch. Viele deutsche Windkraftunternehmen bemühen sich derzeit intensiv um den Markt des Nachbarlandes. Laut Santander ist es nach Großbritannien das Land mit dem größten Windpotential in Europa. Nach Einschätzung von Oliver Mersch, Sprecher der französischen Tochter des deutschen Windturbinenbauers REpower Systems AG, REpower SAS, braucht die Regierung in Paris den Ausbau der Windkraft dringend, um die Verpflichtungen aus dem Kyoto-Protokoll zu erfüllen. Seit der Einführung der Mindestvergütung für Strom aus Windkraftanlagen im Jahre 2001 und nach einigen Anlaufschwierigkeit in den darauf folgenden beiden Jahren sei das Rad inzwischen ins Rollen gekommen. ECOreporter.de berichtete im Herbst 2005 in einem dreiteiligen Bericht ausführlich über den Windmarkt in Frankreich (per Mausklick gelangen Sie zum ersten dieser ECOreporter.de-Beiträge und von diesem zu den übrigen). Im September 2005 hatten wir die Theolia in einem ausführlichen Portrait vorgestellt.

Theolia SA: ISIN FR0000184814 / WKN A0B550

Bildhinweis: Zu den deutschen Unternehmen, die sich auf dem Windmarkt in Frankreich positioniert haben, gehört die Juwi GmbH: deren Windpark in der Bretagne / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x