06.03.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

6.3.2006: USA beschließen millionenschwere Unterstützung für Biotreibstoff-Produzenten

Ihrem angekündigten energiepolitischen Kurswechsel lässt die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika offenbar Taten folgen. Wenige Wochen nach entsprechenden Äußerungen des Präsidenten George W. Bush hätten verschiedene
Ministerien den Produzenten von Biokraftstoffen in den USA umfangreiche finanzielle Hilfen in Aussicht gestellt, wie es jetzt in einer Meldung hieß. Dem Vernehmen nach habe das US-Ministerium für Landwirtschaft seine Bereitschaft bekräftigt, zinsverbilligte Kredite in Höhe von 176,5 Millionen US-Dollar zu vergeben sowie direkte Subvention in Höhe von 11,4 Millionen US-Dollar zu zahlen. Wie weiter bekannt wurde, wolle sich das US-Energieministerium mit Geldern in einem Umfang von insgesamt 160 Millionen US-Dollar den Bau von drei neuen Biodiesel-Destillerien unterstützen. Auch seien in den US-Bundeshaushalten für die Jahre 2006 und 2007 jeweils mehr als 250 Millionen US-Dollar für die Förderung der umweltgerechten Energieproduktion verbindlich festgeschrieben worden. US-Präsident Bush hatte jüngst angekündigt, die Abhängigkeit von Erdölimporten aus dem Nahen Osten verringern und erneuerbare Energien stärker als bislang fördern zu wollen. Dies hatte unter anderem den spanischen Hersteller von Biotreibstoffen Abengoa zu der Entscheidung veranlasst, die Produktion von Bio-Ethanol in den USA von jetzt 326 Millionen Liter auf mindestens 745 Millionen Liter zu verdoppeln.

Abengoa S.A.: ISIN ES0105200416 / WKN 904239

Bildhinweis: Piopetrol-Anlage in Deutschland / Quelle: Biopetrol Industries AG
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x