Nachhaltige Aktien, Meldungen

6.3.2007: REpower AG kündigt Stellungnahme zum Suzlon-Angebot an

Bis zum morgigen Mittwoch wollen sich Vorstand und Aufsichtsrat der REpower AG zum Übernahmeangebot der indischen Suzlon äußern. Das meldet das Handelsblatt.
Nach einem Treffen der beiden Unternehmensspitzen hoffe Suzlon auf die Zustimmung der REpower-Führung. Unterstützt würde das indische Unternehmen bei seiner nicht an eine Mindestannahmeschwelle gebundenen Offerte von der portugiesischen Martifer, die 25,4 Prozent an REpower halte. Aus der ausbleibenden Reaktion von Seiten des französischen Konzerns Areva schlössen Experten, dass der französische Staat ein höheres Angebot für REpower ablehne. Unterdessen hat die EU ihr Einverständnis für den Fall einer Übernahme des Hamburger Windanlagenbauers durch Areva signalisiert.

Suzlon bietet 126,00 Euro je Aktie, insgesamt 1,02 Milliarden Euro für REpower Systems. Das Unternehmen hatte am 9. Februar ein Gegenangebot zu der Offerte des Atomunternehmens Areva angekündigt (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 9. Februar).

Die REpower-Aktie gewann heute morgen im Xetra-Handel 0,37 Prozent auf 134,49 Euro hinzu (10:45 Uhr). Damit liegt sie rund 200 Prozent über ihrem Stand von vor einem Jahr.

REpower Systems AG: ISIN DE0006177033 / WKN 617703
Suzlon Energy Limited: ISIN INE040H01013

Bildhinweis: Ein Windpark der REpower Systems AG. / Quelle: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x