06.04.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

6.4.2005: Energieversorger will j?hrlich 28 Millionen Euro Verwaltungskosten sparen - wachsender Wettbewerbsdruck erwartet

Die j?hrlichen Verwaltungskosten bis zum Gesch?ftsjahr 2007/08 um insgesamt 28 Millionen Euro senken will der Mannheimer Energieversorger MVV Energie AG. Wie das im SDAX notierten Unternehmen meldete, soll dieses Ziel mit Hilfe eines k?rzlich gestarteten Effizienzsteigerungsprogramm erreicht werden, das auf den Namen "Fokus“ getauft wurde. Die Einsparungen seien zur Erhaltung und St?rkung der eigenen Wettbewerbsf?higkeit im liberalisierten Energiemarkt unabdingbar, so Rudolf Schulten Vorstandsvorsitzender der MVV. Er erwarte einen wachsenden Wettbewerbsdruck "mit der noch in diesem Jahr beginnenden Regulierung", sagte Schulten, die eigenen Gewinnmargen w?rden vor allem durch den Druck auf die Netznutzungsentgelte eher zur?ckgehen.

Kern des Effizienzsteigerungsprogramms sind den Angaben zufolge Ma?nahmen zur direkten Kostensenkung in allen Verwaltungseinheiten des Unternehmens. Als Beispiele nannte Dr. Schulten Einsparungen in den Bereichen Finanz- und Rechnungswesen, Informationstechnologie, Personalverwaltung, Controlling, Haus- und Immobilienverwaltung, Einkauf sowie Marketing, ?ffentlichkeitsarbeit, Sponsoring und Dienstreisen. Dazu werde MVV in den kommenden drei Jahren auch rund 200 der derzeit knapp 1.800 Arbeitspl?tze in der Mannheimer Konzernzentrale abbauen. Dies sei sozialvertr?glich durch Alterszeitregelungen, durch die Nichtbesetzung freiwerdender Stellen, durch Aufl?sungsvertr?ge sowie durch interne Umsetzungen erreichbar.

MVV Energie AG: ISIN DE0007255903 / WKN 725590
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x