06.04.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

6.4.2006: Bringt Rosskur die Rettung? - Calpine will jede fünfte Kraftwerksanlage abstoßen

Die kalifornische Kraftwerksbetreiberin Calpine Corp. will nach eigenen Angaben etwa jede fünfte ihrer Kraftwerksanlagen verkaufen. Insgesamt seien von den Verkaufsplänen etwa 20 Anlagen betroffen. Um welche Anlagen es sich handelt, wurde nicht mitgeteilt. Zusätzlich würden drei Büros in Atlanta, Boston und dem kalifornischen Dublin schließen und bis Ende des Jahres 775 Mitarbeiter entlassen, berichten US-Medien. Die Führung von Calpine hoffe, mit den angekündigten Maßnahmen jährlich Kosten in Höhe von 150 Millionen Dollar zu sparen. Das Unternehmen mit Sitz im kalifornischen San Jose hatte im Dezember mit Schulden in Höhe von 22 Milliarden Dollar Gläubigerschutz nach Kapitel 11 des US-Konkursrechts beantragt (ECOreporter.de berichtete am 21. Dezember 2005).

An der Börse in Frankfurt dümpelt die Aktie von Calpine weiter unterhalb von 30 Cent vor sich hin. Im August 2005 war sie noch mehr als 3 Euro wert gewesen, hatte aber allein im November über 90 Prozent verloren.

Calpine Corp. ISIN US1313471062 / WKN 902918

Bildhinweis: Calpine erzeugt in großem Umfang Strom aus Geothermie / Quelle: ECOreporter.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x