06.05.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

6.5.2005: IVU findet Entlassungen richtig und wichtig

Die IVU Traffic Technologies AG hat in den ersten drei Monaten des laufenden Gesch?ftsjahres rund 5,2 Millionen Euro umgesetzt, ann?hernd so viel wie im Vorjahreszeitraum. Die Kosten des Berliner Software-Unternehmens sanken allerdings erheblich. Der Personalaufwand ging um 7 Prozent zur?ck, die sonstigen betrieblichen Aufwendungen sogar um 31 Prozent. Das Betriebsergebnis (EBIT) ist immer noch negativ, aber im Schlechten gab es Besserung: Es betr?gt 0,7 Millionen Euro; das Konzernergebnis verbesserte“ sich um 67 Prozent auf immer noch minus 0,6 Millionen Euro.

"Das erste Quartal 2005 zeigt, wie richtig und wichtig die im Januar durchgef?hrten Entlassungen sowie die weiteren Kostensenkungen waren", lie? Prof. Dr. Ernst Denert, der Vorstandsvorsitzende des Berliner Software-Unternehmens, vernehmen. Er versprach: "Die IVU steuert nun auf schwarze Zahlen für das Gesamtjahr zu." Ziel des Unternehmens für 2005 bleibe ein Umsatz mindestens auf der H?he des Vorjahres, es best?nden allerdings gute Aussichten, ihn zu ?bertreffen und etwa 28 bis 29 Millionen Euro zu erzielen. Daraus w?rde ein operatives Ergebnis ohne Ber?cksichtigung von Abfindungszahlungen von ein bis zwei Millionen Euro resultieren.

Im Januar k?ndigte IVU 38 Mitarbeitern. In der Liquidit?t wirke sich die Ma?nahme allerdings erst 2006 voll aus, 2005 zun?chst nur mit 0,4 Millionen Euro, meldet das Unternehmen. Die Auftragslage zu Beginn des zweiten Quartals 2005 sei gut, der Auftragsbestand zum 31. M?rz habe zusammen mit dem bereits verbuchten Umsatz mehr als 60 Prozent des für 2005 geplanten Umsatzes abgedeckt, hei?t es.

IVU Traffic Technologies: WKN 744850 / ISIN DE0007448508

Bild: Sitz der IVU Traffic Technologies AG in Berlin / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x