06.05.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

6.5.2005: Sprachliebhaber aufgepasst: Solar Millenniums Tochter von Solar Millenniums Besitzgesellschaft beauftragt - "Engineering" bis zum "Financial Closure"

Sch?n, wenn Eltern auf ihre Kinder stolz sind. Die Solar Millennium ist es auf ihre Tochter FlagSol. F?r ein Parabolrinnen-Kraftwerk in Andalusien hat diese Flagsol GmbH den Auftrag für das, wie es neudeutsch hei?t, "Engineering" und die Steuerung des Solarfeldes erhalten. Bis zum "Financial Closure" f?hre die Flagsol einen Teil der Engineering-Aufgaben durch, hei?t es in einer Unternehmensmeldung.

Die Flagsol GmbH mit Hauptstandort in K?ln ist ein 100prozentiges Tochterunternehmen der Erlanger Solar Millennium AG, die ihre Anteile im Fr?hjahr von 60 Prozent auf 100 Prozent aufgestockt hat. Die Flagsol GmbH ist laut Solar Millennium derzeit auch Konsortialf?hrer eines Forschungs- und Demonstrationsvorhabens mit dem Namen Anda F&E, das vom Bundesumweltministerium unterst?tzt wird.

F?r Solar Millennium d?rfte der Auftrag für FlagSol wenig ?berraschend gekommen sein: Denn das Baukonsortium für das Kraftwerk wird im Auftrag der Besitzgesellschaft Andasol 1 Central Termosolar Uno S.A. t?tig. Und an der wiederum ist die Solar Millennium AG nach eigenen Angaben zu 30 Prozent beteiligt.

2007 sollen die ersten Teile des Parabolrinnen-Kraftwerks Strom liefern.

Die Aktie der Solar Millennium AG wird ?ber die Ettlinger Valora Effekten Handel AG gehandelt. Derzeit ist die Notierung jedoch wegen einer laufenden Kapitalerh?hung des Unternehmens ausgesetzt.

Solar Millennium AG: ISIN DE0007218406

Bild: Spiegel für Solarkraftwerk / Quelle: Solar Millennium AG
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x