06.06.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

6.6.2006: Analyst der Bank M.M. Warburg empfiehlt Aktien der Solon AG - "sehr gute Entwicklung im 1. Quartal 2006"

Den Kauf von Aktien des Berliner Solarmodulbauers Solon AG für Solartechnik empfiehlt Nils Machemehl, Wertpapieranalyst der Hamburger Bank M.M. Warburg & Co. Solon habe mit den für das 1. Quartal 2006 vorgelegten Zahlen die Erwartungen der Bank zum Teil deutlich übertroffen, so Machemehl. Beim Umsatz habe das Unternehmen mit einem Plus von 75 Prozent auf 50,9 Millionen Euro leicht über der eigenen Schätzung von 49,4 Millionen Euro gelegen. Deutlich über den Erwartungen liege das Solarunternehmen beim Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT), der im 1. Quartal 2006 um 185 Prozent auf 4,3 Millionen Euro stieg - die Hamburger Bank hatte 3,3 Millionen Euro prognostiziert. Das Konzernergebnis nach Minderheiten kletterte um 161 Prozent auf 2,5 Millionen Euro, erwartet hatte der Analyst 1,4 Millionen Euro.

Der Wertpapierexperte geht von einem weiter steigenden Preisniveau für Solarmodule aus. Dies lasse sich daran ablesen, dass Solon im 1. Quartal 2006 die Produktionsmenge auf 18 Megawatt verdoppelt habe. Die Gesamtleistung sei um 139 Prozent gestiegen, die Produktion habe sich aber nur verdoppelt. Dies deute daraufhin, dass die Preise trotz der gesetzlich vorgesehenen Degression weiter stiegen. Der Solon AG sei es nach seinen Berechnungen gelungen, den durchschnittlichen Absatzpreis pro Wp (Watt peak) um cirka 20 Prozent zu steigern, so Machemehl. Hintergrund sei eine höhere Produktion des margenstarken nachgeführten Solarsystems "Solon-Mover". Laut eigenen Berechnungen sei der Solon-Mover pro Wp cirka 40 Prozent teurer als ein Standardmodul.

Analyst Machemehl fasst seine Einschätzung für Solon zusammen: "Die sehr gute Entwicklung im 1. Quartal 2006 bestätigt unser positives Ergebnisszenario. Wir belassen unsere Schätzungen und unser Kursziel von 50 Euro unverändert und bekräftigen unsere Kaufempfehlung."

Solon AG für Solartechnik: ISIN DE0007471195 / WKN 747119

Bild: Der "Solon-Mover" ist laut Analyst Machemehl der Motor für die wachsende Ertragsstärke der Solon AG. Im Bild der Motor eines der zweiachsig nachgeführten Solarkraftwerke. / Quelle: ECOreporter.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x